Hausarztpraxis in Heiligensee

Dr. med. Claudia Ussat

- Fachärztin für Innere Medizin -

Telefon: (030) 431 30 50

Unsere Sprechzeiten

  Sprech­stunde
(mit Termin)
Kurz-Srech­stunde
(mit Termin*)
Labor­zeiten
Mo Montag 9 - 11 Uhr
16 - 18 Uhr
11 - 12 Uhr 8 - 10 Uhr
Di Dienstag 9 - 11 Uhr
nach Verein­barung
11 - 12 Uhr 8 - 10 Uhr
Mi Mittwoch 10 - 13 Uhr 13 - 14 Uhr 9 - 11 Uhr
Do Donnerstag 9 - 11 Uhr
17 - 20 Uhr
11 - 12 Uhr 8 - 10 Uhr
Fr Freitag 9 - 11 Uhr 11 - 12 Uhr  

Informationen zur Infektsprechstunde Herbst/Winter 2020/21 (Bitte klicken)


Informationen zur Videosprechstunde (Bitte klicken)


* Aufgrund der Coronakrise bitten wir um telefonische Terminvereinbarung auch für die Kurz-Sprechstunde. Gültig bis auf weiteres.

Die Kurz-Sprechstunde ist eine Akutsprechstunde. Sie ist insbesondere für Patienten mit neu aufgetretenen, dringenden Beschwerden und Fragestellungen gedacht.

Außerhalb der Sprechzeiten wenden Sie sich bei akuten Erkrankungen bitte an den kassenärztlichen Notfalldienst unter Telefon 116117 oder an eine Rettungsstelle.

In dringenden Fällen erreichen Sie die KV Notdienstpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung an verschiedenen Standorten in Berlin Freitags, Samstags, Sonntags und an Feiertagen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 116117.

Bei akuten Notfällen kann es auch in der regulären Sprechstunde zu Wartezeiten kommen, wir bitten um Ihr Verständnis.

Aktuelles

Aufgrund der Engpässe in den Testkapazitäten werden ab sofort in dieser Praxis keine Covid-19 Tests für symptomlose Reiserückkehrer durchgeführt.

Informationen zur Rezeptbestellung (Bitte klicken)

Patienteninformation zum Coronavirus (Bitte klicken)

Unser Leistungsspektrum

  • Videosprechstunde
  • Check-Up
  • Hautkrebsvorsorge
  • DMP: Diabetes Typ2, COPD, Asthma, KHK
  • Impfungen, Reiseimpfungen als Privatleistung
  • EKG, Belastungs EKG, 24 h Blutdruckmessung, Spirometrie, (LZ EKG)
  • Schulungen für Typ 2 Diabetiker
  • Hypertonie-Schulung
  • Kinesiotaping
  • Individuelle Gesundheitsleistungen nach Beratung
  • Akupunktur als Privatleistung (A-Diplom)

Ihr Weg zu uns

Adresse

Hausarztpraxis in Heiligensee
Bekassinenweg 23
13503 Berlin

Kontakt

Telefon: 030 / 431 30 50
Fax: 030 / 43 66 70 85
E-Mail: praxis[at]ussat[punkt]de
Senden Sie bitte keine Befunde oder Mails mit Anhängen, diese werden von uns nicht geöffnet.

Patienteninformation zum Coronavirus

In unserer Praxis gilt eine strenge Hygieneregelung. Wir bitten um Ihre Mitarbeit.
 
Sollten Sie folgende Symptome aufweisen:

  • Husten
  • Schnupfen
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • evtl. Durchfall
  • Geruchs- und/oder Geschmacksstörungen

und/oder Sie hatten Kontakt zu einem Corona Patienten, und/oder Sie waren in einem Risikogebiet, kann es sein, dass Sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben.
 
Bitte melden Sie sich vor einem Besuch in der Praxis immer vorher an.
Eine offene Sprechstunde, wie bisher, wird es bis auf weiteres nicht mehr geben.
Besonders, wenn Sie an Infekten der Atemwege leiden, müssen Sie sich vorher melden, da wir vor Ihrem Besuch bestimmte Hygienemaßnahmen zum Schutz anderer Patienten und zu unserem eigenen Schutz einleiten müssen.

Sie haben auch die Möglichkeit sich unter diesen Telefonnummern zu informieren:

Gesundheitsamt Reinickendorf: 902945068
Corona Infotelefon: 90 28 28 28
Zentrale Hotline in Brandenburg: (0331) 8683 777
Corona-Virus Hotline des Bundesgesundheitsministeriums: (030) 34 64 65 100

Aufgrund der nahezu erschöpften Testkapazitäten werden Covid-19 Tests (nach den neuen Testkriterien des RKI, Stand 3.11.2020) nur bei Patienten mit schweren respiratorischen Symptomen durchgeführt. Die Entscheidung, ob und wann ein Test durchgeführt wird, obliegt dem Arzt.

Eine Hilfestellung bietet auch die Covapp der Charité, diese ist zu erreichen unter: Corona-App der Charité Berlin(CovApp) (Bitte klicken)
 
Kommen Sie bitte pünktlich zu Ihren Terminen, am besten 5 Minuten vorher.
Nur so können wir gewährleisten, dass Sie zu Ihrem Termin sofort ran kommen und Zeit für administrative Tätigkeiten nicht von Ihrer Sprechzeit abgeht.

Ihr Praxisteam der Hausarztpraxis in Heiligensee
 
 
 

Hinweise auf das Verhalten in bestimmten Situationen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion / Corona Kontakt

 

Wichtig: Isolierung gilt für erkrankte Personen, Quarantäne für Kontaktpersonen.

 

Der Test auf Covid-19 ist positiv. Was tun?

Sie begeben sich sofort in Selbstisolierung. Das bedeutet, Sie bleiben zu Hause und versuchen auch einen engen Kontakt zu Ihren Mitbewohnern/Familienangehörigen zu vermeiden. Melden Sie sich bitte selbst beim Gesundheitsamt. Wenn Sie das Gesundheitsamt telefonisch nicht erreichen, können Sie auch eine E-Mail schreiben. Das Gesundheitsamt wird über Ihren positiven Test durch das untersuchende Labor informiert. Aufgrund der hohen Arbeitsbelastung kann es etwas dauern bis Sie Nachricht vom Gesundheitsamt erhalten. Informieren Sie die Personen, mit denen Sie in den letzten 14 Tagen engen Kontakt hatten (länger als 15 Minuten, ohne Maske, in geschlossenen Räumen).

Die Pflicht zur Quarantäne /Selbstisolation ist in einer Allgemeinverfügung des Landes Berlin festgelegt. Der Verstoß ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit einem Bußgeld von 500 bis 25.000 € geahndet. Arztbesuche in der Selbstisolierung/Quarantäne sind nicht gestattet! Videosprechstunde ist möglich.

 

Die Entisolierung erfolgt nach folgenden Kriterien des RKI:

  • Asymptomatische Patienten können frühestens 10 Tage nach Erregernachweis die Isolierung verlassen, ein COVID-19 Test ist nicht vorgesehen
  • Bei leichtem COVID-19 Verlauf erfolgt die Entisolierung mindestens 48 h nach Symptomfreiheit, frühestens 10 Tage nach Symptombeginn, ein COVID-19 Test ist nicht vorgesehen
  • Bei schwerem COVID-19 Verlauf (mit Sauerstoffbedürftigkeit) erfolgt die Entisolierung mindestens 48 h nach Symptomfreiheit, frühestens 10 Tage nach Symptombeginn und nach negativem COVID-19 Test.

 

Bei Fragen wenden Sie sich an das Gesundheitsamt.

 

Ausnahme: Bewohner eines Pflegeheimes erhalten immer vor Entisolierung einen COVID-19 Test.

 

Ich hatte Kontakt zu einer COVID-19 positiven Person. Was ist zu tun?

Zunächst muss unterschieden werden, welcher Kategorie Kontaktperson Sie zuzuordnen sind.

 

Kontaktperson Kategorie I

(A)   Enger Kontakt zu einer infizierten Person weniger als 1,5 m Abstand, mehr als 15 Minuten „Face to Face“, Kuss oder Umarmung.

(B)   Kontakt im selben Raum, länger als 30 Minuten unabhängig vom Abstand mit hoher Aerosol Belastung z.B. im Büro, im Klassenzimmer, bei einer Feier, beim Singen oder gemeinsamen Sporttreiben.

 

Kontaktpersonen der Kategorie I begeben sich in 14 tägige häusliche Quarantäne. Wichtig! Die Quarantäne kann nicht durch einen negativen Test verkürzt werden, da die Inkubationszeit 14 Tage beträgt und man auch nach negativem Test innerhalb der 14 Tage noch erkranken kann. Melden Sie sich bitte selbst beim Gesundheitsamt. Wenn Sie das Gesundheitsamt telefonisch nicht erreichen, können Sie auch eine E-Mail schreiben. Aufgrund der hohen Arbeitsbelastung kann es dauern, bis das Gesundheitsamt sich bei Ihnen meldet.  Die Mitarbeiter des Gesundheitsamts entscheiden, ob Sie einen COVID-19 Test erhalten.

Es wird empfohlen ein Symptomtagebuch zu führen und 2x täglich die Körpertemperatur zu kontrollieren.

Sollten Sie in der Quarantäne erkranken, besteht der Verdacht auf eine Corona Infektion. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamts klären mit Ihnen das weitere Procedere.

 

Bei asymptomatischen Personen endet die Quarantäne nach 14 Tagen, ein COVID-19 Test ist nicht vorgesehen.

 

Nochmal: Quarantäne bedeutet „Hausarrest“. Arztbesuch, Einkäufe o.ä. sind verboten! Bei Fragen können Sie sich gerne telefonisch an Ihre Hausärztin wenden. Wir werden Ihre Fragen gerne, evtl. nach einem Rückruf, beantworten. Die Arztpraxis darf in der Quarantäne nicht aufgesucht werden. Videosprechstunde ist möglich.

 

Kontaktperson Kategorie II

Kontakt zu einer COVID-19 positiven Person, aber anders als bei Kategorie I weniger als 15 Minuten auf kurzer Distanz (<1,5 m) oder kürzer als 30 Minuten in einem Raum mit hoher Aerosol Belastung.

Für 14 Tage sollen die persönlichen Kontakte reduziert werden, Einhalten der AHA-L Regeln. Eine Kontaktverfolgung erfolgt nicht. Ein COVID-19 Test ist bei asymptomatischen Patienten nicht vorgesehen.

 

Sollten Symptome auftreten, melden Sie sich bitte umgehend beim Gesundheitsamt. Beim Hausarzt kann eine Untersuchung und ein COVID-19 Test erfolgen.

 

Kontaktperson III

Bezieht sich auf medizinisches Personal, das unter Schutzmaßnahmen Kontakt zu infizierten Patienten hat.

Hier ist ein Selbst Monitoring empfohlen, Testung erfolgt bei Symptomen.

 

Ich hatte Kontakt zu einer Kontaktperson

Ein Covid-19 Test ist nicht vorgesehen.

Es wird die Einhaltung der AHA-L Regeln und die Vermeidung von nicht notwendigen Kontakten empfohlen. Sollten Symptome auftreten, kann nach Rücksprache mit dem Hausarzt in der Praxis auf COVID-19 getestet werden.

Beispiel: Das Kind befindet sich wegen eines Coronafalles in der Schule in Quarantäne: Vermeidung eines engen Kontaktes zum Kind (soweit dies möglich ist), Eltern können aber arbeiten und einkaufen gehen. Sollte der Arbeitgeber einen COVID-19 Test verlangen, ist die eine Selbstzahler Leistung, Ausnahme: Lehrer, Erzieher, Pflegeberufe, medizinischer Bereich.

 

Ich habe keine Symptome (mehr), mein Arbeitgeber verlangt aber einen negativen Corona Test

Die Testung von asymptomatischen Patienten erfolgt nach den Kriterien des RKI.

Wichtig ist die Testung von Menschen, die im Gesundheitswesen, in der Altenpflege, aber auch in Schulen und Kitas arbeiten. Bei anderen Personengruppen ist die Testung auf COVID-19 eine Selbstzahlerleistung, d.h. die Krankenkassen /Gesundheitsämter übernehmen die Kosten nicht.

 

Erhalte ich eine Krankschreibung für die Isolierung /Quarantäne?

Eine AU Bescheinigung erhalten Patienten, die erkrankt sind, d.h. Symptome haben. Menschen, die sich aufgrund eines Kontaktes in Quarantäne begeben müssen, erhalten keine AU Bescheinigung. Die Quarantäne-Anordnung wird vom Gesundheitsamt bescheinigt. Mit dieser Bescheinigung erhalten Sie den Lohnausgleich über das Infektionsschutzgesetz.

 

Siehe auch die Seiten zur Corona Virus SARS-CoV-2 auf www.rki.de

 

Informationen zur Rezeptbestellung

Rezepte werden nur noch nach vorheriger Bestellung ausgestellt.

Patienten, die ein Folge-Rezept benötigen, werden gebeten die Rezeptbestellung schriftlich zu formulieren und bis 12:00 Uhr in unseren Hausbriefkasten einzuwerfen, oder das Rezept per Email zu bestellen. Sollte dies nicht möglich sein, ist auch eine telefonische Rezeptbestellung möglich.

Die Rezepte werden vorbereitet und können am folgenden Praxistag zwischen 8:00 und 9:00 Uhr (Mittwoch 9:00 bis 10:00 Uhr) in der Praxis abgeholt werden.

Rezeptwünsche, die später als 12:00 Uhr eingehen, können am übernächsten Praxistag zwischen 8:00 und 9:00 Uhr (Mittwoch 9:00 bis 10:00 Uhr) in der Praxis abgeholt werden.

Damit vermeiden wir für Sie einen längeren Aufenthalt in der Praxis und können den Rezeptwunsch mit dem Verordnungsplan abgleichen.

 

Rezept Online anfordern

 

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus, bevor Sie das Formular absenden.